NACH OBEN

URSACHENFORSCHUNG ZU SCHÄDEN AN LÄRMSCHUTZWÄNDEN MIT VORSCHALE AUS PORENBETON

Bei Lärmschutzwänden (LSW), die aus einer Vorsatzschale aus haufwerksporigem Leichtbeton (HPLB) im monolithischen Verbund mit einer gefügedichten Stahlbetontragschale bestehen, sind in jüngerer Vergangenheit verschiedene Schäden aufgetreten. Die Schäden traten hauptsächlich lokal in Form von Rissen, Abplatzungen und Abwitterungen im HPLB der Vorsatzschale auf, teilweise kam es zu einem Ablösen und Herabfallen des HPLB von der Tragschale.
Ziel des Forschungsvorhabens ist es, die Ursachen und Entstehungsmechanismen solcher Schäden umfassend und systematisch zu analysieren. Durch umfangreiche Untersuchungen an betroffenen LSW werden die schadensrelevanten Materialeigenschaften sowie die konstruktiven und expositionsabhängigen Einflussparameter identifiziert. Im Rahmen der Unter-suchungen werden geeignete Prüfmethoden ermittelt und falls erforderlich so modifiziert, dass die schadensrelevanten Materialeigenschaften der HPLB zielsicher quantifiziert und bewertet werden können. Auf Grundlage der Ergebnisse werden materialspezifische Anforderungen an HPLB für Vorsatzschalen von LSW festgelegt und adäquate Konzepte zur Qualitätssicherung entwickelt. Darauf aufbauend werden systematische Materialstudien zum Einfluss der Zusammensetzung von HPLB auf die schadensrelevanten Materialeigenschaften durchgeführt. Dabei werden verschiedene HPLB einbezogen, die typischerweise für LSW zum Einsatz kommen und sich teils deutlich in ihrer Zusammensetzung unterschieden.
Schließlich werden betontechnologische sowie konstruktive Maßnahmen für schadensfreie Neubauten und eine zielsichere Instandsetzung abgeleitet. Für die Instandsetzung von LSW werden ebenfalls geeignete Instandsetzungsverfahren entwickelt. Darüber hinaus werden die Maßnahmen für den Neubau und die Instandsetzung von LSW hinsichtlich ihrer Praxistauglichkeit bewertet. Aus den gewonnenen Erkenntnissen des Forschungsvorhabens werden abschließend Textvorschläge zur Aufnahme in die einschlägigen Regelwerke formuliert.