NACH OBEN


Aktuelles

KIBKON - Sommerfest 2024

Am 24.05.2024 fand zum zweiten Mal das KIB-Sommerfest in der Versuchshalle der Konstruktionsteilprüfung statt. Anlass des Festes waren unter
anderem die Verabschiedung von Prof. Dr.-Ing. Rolf Breitenbücher sowie die Begrüßung und Vorstellung von Prof. Dr.-Ing. habil. Iurie Curoșu als neuen Inhaber des Lehrstuhls für Baustofftechnik. Im Rahmen dieser Feier wurden beide mit zahlreichen Geschenken und Reden für ihre Verdienste geehrt.


Girlsday 2024

Zum diesjährigen Girlsday wurde das Event unter dem Motto "Einführung in die Welt des Betons" neu aufgelegt und thematisch erweitert.
Schülerinnen erhielten die spannende Möglichkeit, bei einem Laborbesuch die Vielfalt und Anwendungsmöglichkeiten von Beton hautnah und
mit eigenen Händen zu erleben.

Besonders beeindruckend war die eigenständige Herstellung von Miniaturausgaben des RUB-Campus-Wahrzeichens, dem Audimax, aus eingefärbtem Mörtel.
Dadurch erhielten die Schülerinnen einen ersten Einblick in die Möglichkeiten, die sich durch die Digitalisierung und die interdisziplinäre Verbindung
des Bauwesens mit anderen technischen Bereichen ergeben.

Um die Negativform für die Miniaturausgaben herzustellen, wurde im Vorfeld basierend auf Drohnenaufnahmen des Hörsaals ein CAD-Modell erstellt.
Dieses Modell wurde dann 3D-gedruckt und bildete schließlich die Vorlage für die Herstellung der wiederverwendbaren Schalungen aus Silikon.

Ein weiterer Themenschwerpunkt lag auf dem Optimierungspotenzial von Beton im Hinblick auf den Klimawandel und die Ressourcenknappheit.
Es wurde aufgezeigt, welche Ansätze existieren bzw. noch erforderlich sind, um den zukünftigen Herausforderungen gerecht zu werden.

Organisiert und durchgeführt wurde der Workshop in Kooperation mit der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Fakultät Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
und dem Lehrstuhl für Massivbau.


Untersuchungen zur Betondauerhaftigkeit der alten A40-Rheinbrücke bei Duisburg

Gemeinsam mit der Forschungsgemeinschaft Transportbeton e. V. (FTB) und einer Reihe weiterer Projektpartner führt der Lehrstuhl für Baustofftechnik derzeit Untersuchungen an der alten A40-Rheinbrücke bei Duisburg Neuenkamp durch.

Nach der Errichtung der neuen parallel verlaufenden Rheinbrücke steht die alte Rheinbrücke nach mehr als 50 Jahren Nutzungsdauer vor dem Rückbau. Aus Sicht der Projektbeteiligten bietet sich damit die einmalige Gelegenheit, die mechanischen und dauerhaftigkeitsrelevanten Betoneigenschaften dieses Bestandsbauwerks vor seinem endgültigen Abriss noch zu untersuchen.

Geplant sind Untersuchungen der Druckfestigkeit, des Karbonatisierungswiderstands, des Chlorideindringwiderstands etc.. Die Ergebnisse sollen der Erweiterung des wissenschaftlichen Kenntnisstandes zur Betondauerhaftigkeit von Bestandsbauwerken dienen.


Vorlesungsankündigung Sommersemester 2024

In wenigen Tagen beginnt das neue Semester. Das aktuelle Lehrangebot könnt ihr dem Post entnehmen. Genauere Informationen zu den Veranstaltungen in Sommersemester findet ihr in den entsprechenden Moodle-Kursen.

Der Lehrstuhl für Baustofftechnik wünscht viel Erfolg im kommenden Semester!


Glückwunsch zur Promotion!

Am 25. März 2024 hat Herr M.Sc. Sven Plückelmann erfolgreich seine Dissertation mit dem Thema "Experimentelle Untersuchungen zum Stauchverhalten stark porosierter Betone und deren Einzelkomponenten" verteidigt. Die Promotionskommission hat sich aus folgenden Mitglieder zusammengesetzt:

Zur erfolgreich bestandenen Promotion gratuliert der Lehrstuhl für Baustofftechnik Herrn Plückelmann ganz herzlich!



Klausurphase Wintersemester 2023/2024

Die vorlesungsfreie Zeit und die Klausurphase stehen wieder vor der Tür. Hier findet ihr das Klausurabgebot für das Wintersemester 2023/2024. Weitere Informationen können den entsprechenden Moodle-Kursen entnommen werden.

Der Lehrstuhl für Baustofftechnik wünscht viel Erfolg bei der Klausurvorbereitung!


Weihnachtsferien 2023

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und Weihnachten steht vor der Tür!

Passend dazu wurde bereits der diesjährige Beton-Weihnachtsbaum am Lehrstuhl aufgestellt. Der Stamm besteht aus eingefärbtem Vergussmörtel mit einem Kern aus extrudiertem Polystyrol zu Gunsten der Gewichtsersparnis. Die Äste und der Stern an der Spitze wurden aus Verschnitt von Stab- und Matternbewehrung gefertigt. Anstelle herkömmlicher Christbaumkugeln ist unser Beton-Weihnachtsbaum mit Proben von Farbpigmenten und diversen Bindemitteln geschmückt.

Der Lehrstuhl für Baustofftechnik wünscht frohe Feiertage!


Anmeldung Betonkanuregatta 2024

Die Betonkanu-Regatta vereint die Disziplinen des Betonbaus und der Bootsbautechnik. In diesem sowohl technischen als auch sportlichen Wettkampf treten Teams aus verschiedenen nationalen und internationalen Institutionen gegeneinander an.

Der Lehrstuhl für Baustofftechnik wird bei der kommenden Regatta in 2024 erneut mit einem Team aus Studierenden an den Start gehen. Die Teilnahme ist sowohl für Bachelor- als auch Masterstudierende (BI & UI) im Rahmen einer Projektarbeit (B.Sc. / M.Sc.) möglich.

Nähere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier.


Wintersemester 2023/2024

In wenigen Tagen beginnt das neue Semester. Das aktuelle Kursangebot könnt ihr dem Post entnehmen. Genauere Informationen zu den Veranstaltungen in Wintersemster findet ihr in den entsprechenden Moodle-Kursen.

Der Lehrstuhl für Baustofftechnik wünscht viel Erfolg im kommenden Semester!


10. DAfStb Jahrestagung

Am 26. und 27. September fand an der RWTH Aachen Universitiy die 10. Jahrestagung des DAfStb in Kombination mit dem 62. Forschungskolloquium statt. Der Übergreifenden Schwerpunkte des Kolloquiums lag auf den Themen Nachhaltigkeit und Klimaneutralität im Bauwesen. Seitens des Lehrstuhls für Baustofftechnik war die gesamte Belegschaft der wissenschaftlichen Mitarbeiter vor Ort, um an den überaus interessanten Vorträgen teilzunehmen zu können.



ibausil 2023 in Weimar

Vom 13. bis 15. September 2023 fand die 21. Internationale Baustofftagung ibausil in Weimar statt.

Neben zahlreichen, wissenschaftlich wertvollen Präsentationen, gab es die Möglichkeit zum Austausch über die aktuellen Entwicklungen in der Forschung und Praxis.

Der Lehrstuhl für Baustofftechnik wurde durch die Vorträge von Herrn Prof. Dr.-Ing. Rolf Breitenbücher mit dem Titel "Leistungsbezogene Bewertung der Dauerhaftigkeit von Betonbauwerken durch baustellentaugliche Abnahmeprüfungen", Herrn M.Sc. Luca Kempf mit dem Titel "Experimentelle Untersuchungen zum Stauchverhalten stark poröser Betone" und Herrn M.Sc. Maximilian Weiß mit dem Titel "Modifizierte Prüfverfahren zur baustellengerechten Bewertung der Frischbetonrheologie" vertreten.


Freiwilliges Wissenschaftliches Jahr 22/23
 

Seit Anfang Oktober 2022 hat uns Florian Schröter Dommes im Rahmen des von der Jungen Uni angebotenen FWJ am Lehrstuhl für Baustofftechnik als Hilfskraft unterstützt. Als studentischer Praktikant hat er Einblicke in das wissenschaftliche Arbeiten sowohl aus theoretischer als auch aus praktischer Sicht bekommen. Wir möchten uns herzlich für die gute Zusammenarbeit und hilfreiche Unterstützung während deiner Zeit am Lehrstuhl bedanken und wünschen dir alles Gute für deine Zukunft!



Concrete Roads 2023 in Krakau

Vom 25.-28. Juni 2023 fand das 14. Internationale Symposium über Betonstraßen in Krakau (Polen) statt.
Unter dem Motto "Concrete Roads to the Green World" bot die Veranstaltung die Möglichkeit zum Austausch aktueller Erkenntnisse und Ergebnisse aus den Bereichen Neubau, Instandhaltung sowie Instandsetzung von Betonstraßen.

Der Lehrstuhl für Baustofftechnik wurde zum einen durch einen Vortrag von Frau M.Sc. Julia Neumann mit dem Titel "Thin Concrete Overlays with Carbon Reinforcement for Jointed Plain Concrete Pavements as Alternative Joint Sealing" und zum anderen durch Herrn M.Sc. David Ov mit dem Titel "Reliable Test Procedure for the Characterization of Joint Sealants in Concrete Pavements" vertreten.


SynerCrete Conference 2023 in Milos

Vom 14.-16. Juni 2023 fand die SynerCrete Conference auf Milos, Griechenland statt.
Auf der internationalen RILEM Konferenz für Nachhaltigkeit und Robustheit von Betonstrukturen und zementbasierten Materialien mit mehr als 290 Teilnehmern und über 210 Vorträgen war auch der Lehrstuhl für Baustofftechnik mit Herrn M.Sc. David Ov und seinem Vortrag „Assessment of Deviations in Concrete Properties Quantified Under Laboratory Conditions and from the Construction Site“ vertreten.
Der Vortrag umfasste die aktuellen Forschungsergebnisse des Verbundvorhabens "Dauerhaftigkeit nach dem Performance-Prinzip" (IGF-Vorhaben Nr. 21823 N).



fib Symposium 2023 in Istanbul

Vom 05. bis zum 07. Juni hat das 14. Symposium der International Federation for Structural Concrete (fib) in Istanbul stattgefunden. Die Veranstaltung bot auch dieses Jahr erneut die Möglichkeit zum inhaltlichen Austausch über die jüngsten Fortschritte und Zukunftsperspektiven in Bezug auf Dauerhaftigkeit, Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit von Beton- und Stahlbetonbauwerken.

Der Lehrstuhl für Baustofftechnik wurde durch einen Vortrag von Herrn M.Sc. David Ov mit dem Titel "Durability of concrete: assessing the performance achieved in the laboratory and on the construction site" vertreten. Der Beitrag umfasste die aktuellen Forschungsergebnisse des Verbund-Vorhabens "Dauerhaftigkeit nach dem Performance-Prinzip" (IGF-Vorhaben Nr. 21823 N).

Ein herzliches Dankeschön an die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) für die Förderung des Vorhabens sowie die Mitglieder des projektbegleitenden Ausschusses für ihre Anregungen und Unterstützung.



Glückwunsch zur Promotion!

Am 17. Mai 2023 hat Herr M. Eng. Ivan Paric erfolgreich seine Dissertation mit dem Thema "Erfassung und in situ Aussteuerung der rheologischen Eigenschaften von SVB" verteidigt. Die Promotionskommission hat sich aus folgenden Mitglieder zusammengesetzt:

Zur erfolgreich bestandenen Promotion gratuliert der Lehrstuhl für Baustofftechnik Herrn Paric ganz herzlich!



Girl's and Boy's Day 2023

In diesem Jahr fand nach zweijähriger Corona Zwangspause endlich wieder der Girls‘ and Boys‘ Day statt. Auch der Lehrstuhl für Baustofftechnik war wieder mit einem Workshop unter dem Motto "Beton ist Bunt!" vertreten. Dabei deutet der Titel bereits bewusst auf die Vielfältigkeit des Baustoffes Beton hin.

Im Rahmen des praxisorientierten Workshops bekamen die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die vielfältigen Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten des Werkstoffes, dazu wurde Möglichkeit gegeben, sich auf kreative Art und Weise mit der Gestaltungsvielfalt des Baustoffs Beton auseinanderzusetzen, diesen eigenständig herzustellen und die Frischbetoneigenschaften zu überprüfen.

Dabei wurden auch die vielfältigen Aufgaben im Berufsalltag einer Bauingenieurin / eines Bauingenieurs vermittelt. Im Anschluss konnte der hergestellte Beton nach Belieben selbstständig mit Farbpigmenten eingefärbt und in verschiedenste Formen gegossen werden. Als Andenken an den diesjährigen Girls‘ und Boys‘ Day durften die Teilnehmenden die frisch hergestellten „künstlichen Steine“ mit nach Hause nehmen. Diese müssen nun noch nach einem Tag in der Schalung aushärten und können dann von den Teilnehmenden ausgeschalt und mit dem neu erlangtem Wissen entsprechend nachbehandelt werden.

Der Lehrstuhl für Baustofftechnik dankt der Jungen Uni RUB für die gute Organisation.
 
Nähere Informationen zum Girls‘ and Boys‘ Day und weiteren Angeboten für Schülerinnen und Schüler finden Sie hier und hier.


Brückenbaustelle A44 bei Kassel

Vergangene Woche haben Mitarbeiter vom Lehrstuhl für Baustofftechnik die Betonage des Überbaus eines neu entstehenden Brückenbauwerks an der A44 bei Kassel begleitet. Die Baumaßnahme wird von der Josef Rädlinger Unternehmensgruppe durchgeführt.


Anlass hierfür war zum einen die Validierung von modifizierten Frischbetonprüfverfahren unter Baustellenbedingungen im Rahmen des AiF e.V.-geförderten Forschungsvorhabens „Bearbeitung frischer Betonoberflächen - Entwicklung adäquater Prüfverfahren zur frühzeitigen Bewertung des Frischbetons“ (IGF-Vorhaben Nr. 21499 N).


Zum anderen wurden Probekörper sowie eine Demonstratorplatte auf der Baustelle hergestellt, welche der anschließenden Untersuchung des Chlorideindringwiderstandes, der Carbonatisierungstiefe sowie der Druckfestigkeit im Rahmen des AiF e.V.-geförderten Forschungsvorhabens „Dauerhaftigkeit nach dem Performance-Prinzip“ (IGF-Vorhaben Nr. 21823 N) dienen.

Schülerpraktikum

Im Rahmen der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Alfried Krupp-Schülerlabor fand Anfang März erneut das Schülerprojekt „Betonkorrosion und -sanierung“ statt. Das Projekt stellte für eine siebte Klasse den Abschluss ihrer Unterrichtsreihe zum Thema Denkmalschutz und Gebäudesanierung dar und bot den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, durch praktische Anwendung gängiger Sanierungsverfahren ihr zuvor erlerntes Wissen zu vertiefen.

Die erste Anlaufstelle war diesmal das denkmalgeschützte und für den bevorstehenden Abriss stillgelegte Gebäude GC auf dem Campus der RUB. Gemeinsam mit der für den Abriss zuständigen Projektleiterin konnten sie die Gebäudesubstanz und das Zusammenwirken von Beton und Stahl im Verbundwerkstoff Stahlbeton untersuchen. Dabei nutzten sie zerstörungsfreie Messmethoden wie den Rückprallhammer zur Bestimmung der Betondruckfestigkeit und das Profometer zur Lagebestimmung der Bewehrung unter der Betondeckung.

Im Anschluss daran bestimmten die Schülerinnen und Schüler im Außenbereich des Gebäudes die Carbonatisierungstiefe verschiedener Bauteile und entnahmen Betonproben für eine Feuchtigkeitsmessung mithilfe der Calciumcarbid-Methode. Im Institut für konstruktiven Ingenieurbau (KIBKON) demonstrierten ausgebildete Baustoffprüfer diese Methode und unterstützten die Schülerinnen und Schüler abschließend bei einer vollständigen Instandsetzung von Stahlbetonbalken.

Durch das ganztägige Praktikum konnten die Schülerinnen und Schüler ihr theoretisches Wissen zur Betonkorrosion und –sanierung eines denkmalgeschützten Bauwerks in der Praxis anwenden und vertiefen. Es bot ihnen die Möglichkeit, einen Einblick in den Arbeitsalltag von Ingenieurinnen und Ingenieuren im Bereich des konstruktiven Ingenieurbaus zu erhalten.

SFB 837 Workshop

Am 02. November 2022 hat im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 837 der Workshop zum Thema "Aktuelle Entwicklungen zum Ringspaltmörtel im maschinellen Tunnelbau" stattgefunden. Auf der Veranstaltung wurden aktuelle Entwicklungen und Erfahrungen aus dem Bereich der Ringspaltverpressung sowohl aus der Forschungsperspektive als auch aus Sicht der Praxis präsentiert und diskutiert.

Den Referentenkreis bildeten Dr. Paul Gehwolf (Dr. Spang GmbH), Dipl.-Ing. Maik Weber (Wayss & Freytag), Tilman Schade M. Sc. (PORR GmbH) und Tagir Iskhakov M. Sc. (RUB, Lehrstuhl für Statik und Dynamik).

Zudem war der Lehrstuhl für Baustofftechnik sowohl durch einen Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Rolf Breitenbücher mit dem Titel "Verformungsfähige Ringspaltmörtel für druckhafte Gebirge" als auch einen Vortrag von Frau Dr. Bou-Young Youn-Čale zum Thema "Prüfverfahren zur Beurteilung des Verfestigungspotenzials von Ringspaltmörteln" vertreten.

Freiwilliges Wissenschaftliches Jahr

Seit Anfang Oktober unterstützt uns Florian Schröter Dommes, im Rahmen des von der Jungen Uni angebotenen FWJ am Lehrstuhl für Baustofftechnik. Als studentischer Praktikant bekommt er Einblicke in die vielfältigen Tätigkeiten der wissenschaftlichen Mitarbeiter.

Zudem unterstützt er bei der Forschung und Auswertung verschiedenster Analyseergebnisse. Teilnehmende des FWJ können neben der Arbeit am Lehrstuhl auch Vorlesungen ihrer Wahl besuchen und in diesen nach Wunsch Leistungsnachweise erwerben.

Des Weiteren werden Veranstaltungen zur Studienorientierung sowie zum Kennenlernen der Ruhr-Universität angeboten.

weiterlesen
ICCRRR 2022 in Kapstadt

Vom 3. bis zum 5. Oktober hat in Kapstadt die 6. Internationale Konferenz über Betoninstandsetzung, -sanierung und -nachrüstung (ICCRRR 2022) stattgefunden.

Die Veranstalltung wurde von der Fakultät für Bauingenieurwesen der Universität Kapstadt und dem Karlsruher Institut für Technologie organisiert und konzentrierte sich dieses Jahr auf die Themenbereiche Dauerhaftigkeit und strukturelle Leistungsfähigkeit von Beton.
Der Lehrstuhl für Baustofftechnik war durch einen Vortrag von Frau M. Sc. Julia Neumann mit dem Titel "Thin bonded overlayswith carbon reinforcement for concrete pavements" vertreten.

Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.



Nachtrag: 61. Forschungskolloquium in Dresden

Vom 26. bis zum 27. September wurde im Pullmanns Hotel Dresden die erste Hälfte des 61. Forschungskolloquiums mit der 9. Jahrestagung des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton (DAfStb) ausgetragen. Die Veranstaltung bot informative Einblicke in aktuelle Forschungsvorhaben des Instituts für Baustoffe sowie des Instituts für Massivbau der Technischen Universität Dresden.
Der erste Veranstaltungstag wurde durch die Abendveranstaltung im Laboratorium des Instituts für Baustoffe abgerundet, bei der den Teilnehmer*innen unter anderem Verfahren des 3D-Drucks mit Beton live vorgeführt wurden.

Am zweiten Tag der Veranstaltung hat Prof. Dr.-Ing. Rolf Breitenbücher in der Session zum Thema "Frischbeton und Rheologie" einen Vortrag mit dem Titel "Wandel im Betonbau – Aktuelle Herausforderungen" gehalten.

Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

61. Forschungskolloquium in Dresden

Am 26. und 27. September wird im Pullmans Hotel Dresden das 61. Forschungskolloquium bestehend aus den Carbon- und Textilbetontagen 2022 sowie der 9. Jahrestagung des Deutschen Ausschuss für Stahlbeton e. V. (DAfStb) ausgerichtet. Thematisch konzentriert sich die diesjährige Veranstaltung auf die Forschungsbereiche Frischbetonrheologie, Impaktbeanspruchung von Festbeton, Ermüdung und Dauerhaftigkeit sowie additive Fertigung im Betonbau. Der Lehrstuhl für Baustofftechnik ist durch einen Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Rolf Breitenbücher mit dem Titel "Wandel im Betonbau – Aktuelle Herausforderungen" vertreten.

Informationen zur Veranstalltung finden Sie hier.


reCYCL:ING - GEMEINSAM FÜR MEHR GRÜN AM CAMPUS

Die studentischen Hilfskräfte des Lehrstuhls für Baustofftechnik haben am Projekt "reCYCL:ING" der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwesen mitgewirkt. Im Rahmen des Projekts werden die sanierungsbedürftigen Pflanzkübel in direkter Nähe der I-Gebäudereihe instand gesetzt. Dies betrifft nicht nur die Bepflanzung, sondern auch das äußere Erscheinungsbild. So wurden beide vom Lehrstuhl Baustofftechnik übernommenen Pflanzkübel mit einer umlaufenden Betonvorsatzschale verkleidet. Der verwendete Beton enthält Polymerfasern, die sowohl die Dauerhaftigkeit als auch die Widerstandsfähigkeit gegen Witterungseinflüsse erhöhen. Bei der Erneuerung des Kübelinhalts kamen große Mengen an Kunststoffverpackungsmüll zum Vorschein, woraus die Idee entstand, ein Beispiel für eine sinnvollere und nachhaltigere Verwendung von Kunststoff zu geben.

Weitere Informationen über das Projekt reCYCL:ING finden Sie hier.

Der RUB-News Artikel ist hier zu finden.

weiterlesen

Fachtagung Praxis Transportbeton 2022

Am 14. und 15. September fand in Berlin die Fachtagung Praxis Transportbeton 2022 statt. Der vom Bundesverband Transportbeton (BTB) veranstaltete Kongress bot in diesem Jahr Beiträge aus Forschung und Praxis zu den Themen Dekarbonisierung des Betonbaus, Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft, darunter zwei Beiträge des Lehrstuhls für Baustofftechnik.

Prof. Dr.-Ing. Rolf Breitenbücher hielt einen Vortrag mit dem Titel "Auf der Baustelle - Vertrauen und Kontrolle", in dem u.a. aktuelle Ergebnisse des Forschungsprojekts "Dauerhaftigkeit von Beton nach dem Performanceprinzip" vorgestellt wurden.


Frau M. Sc. Julia Neumann stellte in ihrem Vortrag "Betonbau bei hohen Temperaturen - was geht, was geht nicht?" die Ergebnisse ihres Forschungsprojekts "Auswirkungen erhöhter Frischbeton- und Lagertemperaturen auf Frisch- und Festbetoneigenschaften" vor.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.



Nachtrag: World Tunnel Congress 2022 in Kopenhagen

Am Mittwoch den 7. September hat Frau Dr.-Ing. Bou-Young Youn-Čale vom Lehrstuhl für Baustofftechnik auf dem World Tunnel Congress (WTC 2022) in Kopenhagen einen Vortrag zum Thema "Test Methods for Verification of Suitability for different Grouting Materials" gehalten. Unter dem diesjährigen Motto "Underground Solutions - for a world in change" wurden zahlreiche Beiträge zum Thema nachhaltiger und umweltfreundlicher Bau und Betrieb von unterirdischen Infrastrukturbauwerken vorgestellt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Fachtagung Praxis Transportbeton 2022 in Berlin

Am 14. und 15. September findet die Fachtagung Praxis Transportbeton 2022 im Hotel Titanic Chaussee in Berlin statt. Der vom Bundesverband Transportbeton ausgerichtete Kongress konzentriert sich dieses Jahr thematisch auf die Bereiche
Dekarbonatisierung, Klimaschutz und Nachhaltigkeit sowie Dauerhaftigkeit von Beton. Vertreten wird der Lehrstuhl für Baustofftechnik durch einen Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Rolf Breitenbücher mit dem Titel "Auf der Baustelle - Vertrauen und Kontrolle" sowie einen Vortrag von Frau M. Sc. Julia Neumann zum Thema Betonbau bei hohen Temperaturen.
Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.


SEMC 2022 in Kapstadt

Vom 05.-07. September 2022 wird die achte internationale Konferenz für Structional Engineering, Mechanics and Computation (SEMC 2022) in Kapstadt, Südafrika ausgetragen. Die seit 2001 stattfindende Konferenz dient Akademiker*innen, Forschern*innen und Praktiker*innen für den Austausch über jüngste Errungenschaften und Entwicklungen im Bereich der Strukturmechanik. Der Lehrstuhl für Baustofftechnik ist vor Ort durch Herrn M. Sc. Niklas Schäfer und seinen Vortrag mit dem Titel "Fatigue behavior and crack opening tests under tensile stress on HPSFRC: experimental ans numerical investigations" vertreten.Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.



World Tunnel Congress 2022 in Kopenhagen

Vom 2. September bis zum 8. September findet der World Tunnel Congress (WTC 2022) im Bella Center Kopenhagen statt. Unter dem Motto "Underground Solutions - for a world in change" werden unter anderem nachhaltige und umweltfreundliche Lösungsansätze für den Bau und Betrieb von unterirdischen Infrastrukturbauwerken vorgestellt. Am Mittwoch den 7. September wird Frau Dr.-Ing. Bou-Young Youn-Čale vom Lehrstuhl für Baustofftechnik im Plenum mit dem Titel "Mechanized Tunneling 5" einen Vortrag zum Thema "Test Methods for Verification of Suitability for different Grouting Materials" halten. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.


EURO:TUN 2021 in Bochum

Vom 22.-24.06.2022 fand die für 2021 vorgesehene EURO:TUN 2021 im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität in Bochum statt. Im Rahmen der Veranstaltung, welche Ergebnisse aus 12 Jahren experimenteller und numerischer Forschung des Sonderforschungsbereichs 837 "Interaktionsmedellierung im maschinellen Tunnelbau" vorstellt, hielt Herr M. Sc. Sven Plückelmann vom Lehrstuhl für Baustofftechnik einen Vortrag mit dem Titel „Cementitious materials with high compressibility for deformation-tolerant tunnel lining“.
Weitere Informationen zur EURO:TUN 2021 finden Sie hier.


66. BetonTage in Ulm

Vom 21.-23.06.2022 fanden die 66. BetonTage unter dem Motto "Nachhaltiger Bauen mit Beton" im Congress Centrum Ulm statt. Der Lehrstuhl für Baustofftechnik war durch einige Mitarbeiter*innen vor Ort vertreten. Im Rahmen des Podiums 6 "Innovative Lösungen im Hochbau" hielt Prof. Dr.-Ing. Rolf Breitenbücher einen Vortrag mit dem Titel „Die neue Normengeneration DIN 1045 – Wegweiser in eine optimierte Betonbauqualität“ und stellte im in einem weiteren Vortrag mit dem Titel "Neue baustellentaugliche Prüfverfahren zur praxisgerechten Bewertung der Frischbetonrheologie" den aktuellen Forschungsstand des Projekts "Bearbeitung frischer Betonoberflächen" vor .
Weitere Informationen zu den BetonTagen finden Sie hier.

Promotion von Herrn Robin Przondziono

Am 15. Dezember 2021 hat Herr M.Sc. Robin Przondziono erfolgreich seine Dissertation mit dem Thema "Auswirkungen ermüdungsbedingter Betondegradation auf das Eindringverhalten flüssiger Medien" verteidigt.Die Promotionskommission hat sich aus folgenden Mitglieder zusammengesetzt:

Zur erfolgreich bestandenen Promotion gratuliert der Lehrstuhl für Baustofftechnik Herrn Przondziono ganz herzlich!


3rd International Conference on Concrete Sustainability in Tschechien

Vom 08.-10. September 2021 fand die dritte fib International Conference on Concrete Sustainability (ICCS2021) als Hybridveranstaltung in Prag, Tschechien statt. Herr David Ov, Herr Luca-Alexander Kempf, Herr Robin Przondziono und Frau Julia Neumann präsentierten während der Konferenz die aktuellen Forschungsergebnissen des Lehrstuhls für Baustofftechnik.


Deutscher Bautechnik-Tag 2021

Am 18. März 2021 fand die virtuelle Ausgabe des Deutschen Bautechnik-Tags unter dem Motto „Baufabrik der Zukunft“ mit rund 1.500 Teilnehmer aus den Bereichen Planung, Bauwirtschaft, Forschung und Politik statt.

Im Plenum mit dem Titel „Betonbau | Quo vadis?“ hielt Professor Dr.-Ing. Rolf Breitenbücher einen Vortrag über „Ressourceneffizientes Bauen mit Beton“. Im anschließenden Vortrag von Professor Dr.-Ing Christoph Müller (Honorarprofessor am Lehrstuhl für Baustofftechnik) wurde die „Dekarbonisierung der Betonbauweise“ thematisiert.

Weitere Informationen zum Deutschen Bautechnik-Tag 2021 finden Sie hier.


Promotion Christoph Schulte-Schrepping

Der Lehrstuhl für Baustofftechnik gratuliert Herrn M.Sc. Christoph Schulte-Schrepping zur erfolgreichen Disputation am 16.07.2020. Seine Dissertation mit dem Titel "Materialkonzepte zur Aktivierung von Ringspaltverfüllmaterialien im maschinellen Tunnelbau" entstand am Lehrstuhl für Baustofftechnik im Rahmen des Sonderforschungsbereichs (SFB) 837 "Interaktionsmodelle für den maschinellen Tunnelbau".

Das Bild zeigt Frau Dr.-Ing. Bou-Young Youn-Câle bei der Übergabe des traditionellen Doktorhutes an Herrn M.Sc. Schulte-Schrepping.


Promotion Enno Krütt

Am 24.07.2020 hat Herr M.Sc. Enno Krütt seine Promotion zum Thema "Untersuchungen zur Auswirkung einer ermüdungsbedingten Betondegradation in Fahrbahndecken auf die schädigende Alkali-Kieselsäure-Reaktion" erfolgreich verteidigt und bestanden. Der Lehrstuhl für Baustofftechnik gratuliert dazu herzlich.


STUVA Conference 2019

Am 26. und 27. November 2019 fand in der Messe Frankfurt die STUVA Conference and Expo 2019 statt. Neben zahlreichen Fachvorträgen zum Thema Tunnelbau hielt Herr Christoph Schulte-Schrepping im Rahmen des "Jungen Forums" der STUVA-Tagung einen Vortrag mit dem Titel "Neuartige Materialkonzepte für Ringspaltmörtel im maschinellen Tunnelbau - Zementsubstitution, superabsorbierende Polymere, neue Prüfmethoden, Großversuch".

Weitere Informationen zur STUVA-Tagung 2019 finden Sie hier.


SAP 2019 Conference in Südafrika

Vom 25.-26. November 2019 fand die 3te internationale SAP2019 Konferenz im Krüger Nationalpark, Südafrika statt. Herr David Ov, M.Sc. hielt während der Konferenz einen Vortrag zum Thema "Solidification of two-component-grouts by the use of superabsorbent polymers as activator", in dem die aktuellen Forschungsergebnissen aus dem Sonderforschungsbereich (SFB) 837 vorgestellt wurden.


Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.


Transportbeton-Tage 2019 in Leipzig - Forschungsforum

Am 12. September 2019 fand in Leipzig im Rahmen der Transportbeton-Tage 2019 das erste Forschungsforum der Transportbetonindustrie statt. Frau Julia Neumann, M.Sc. und Herr Dipl.-Ing Christoph Begemann (Leibniz Universität Hannover) hielten in diesem Rahmen einen Vortrag mit dem Titel „Prüfung der Sedimentationsstabilität von Beton unter Rütteleinwirkung – Erkenntnisse zur Anwendbarkeit des Auswaschversuchs“, in welchem die aktuelle gemeinsame Forschung zu diesem Thema vorgestellt wurde.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier und als Videomitschnitt hier.

Bildquelle: BTB/WWS Film Berlin


2nd International RILEM Conference „Rheology and Processsing of Construction Materials“ (RheoCon2 & SCC9)

Vom 08.-11. September 2019 fand in Dresden die zweite internationale RheoCon Konferenz statt. Herr Stephan Hoves, M.Sc. hielt dort einen Vortrag zum Thema „Evaluation of fresh concrete stickiness with respect to helicopter smoothing“, in dem potentielle Verfahren zur frühzeitigen Bewertung der Frischbetonklebrigkeit vorgestellt wurden.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.


Pfingstexkursion 2019

Vom 11. bis 14.06.2019 fand die diesjährige Pfingstexkursion der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurswissenschaften statt. Organisiert wurde diese vom Lehrstuhl für Baustofftechnik in Kooperation mit den Lehrstühlen für Statik und Dynamik sowie Tunnelbau, Leitungsbau und Baubetrieb.

Die Pfingstexkursion ermöglichte 26 Studierenden in einige Bereiche des Bauingenieurwesens Einblick zu erhalten. Es wurden aktuelle Bauprojekte aus den Fachbereichen Hoch- und Brückenbau, Tief- und Tunnelbau sowie Baustofftechnik besichtigt.

Zunächst wurde das Portlandzementwerk Wittekind in Erwitte und das Zusatzmittelwerk der Cemex Admixtures GmbH in Salzkotten besichtigt. In Kassel standen am nächsten Tag verschiedene Talbrücken und Tunnelbauwerke im Zuge des Ausbaus der A44 auf dem Programm. Der dritte Tag führte die Reisegruppe nach Stuttgart, wo das Verkehrs- und Städtebauprojekt „Stuttgart 21“ sowie Tunnelbauwerke der Neubaustrecke Stuttgart – Ulm besichtigt wurden. Am letzten Exkursionstag besuchten die Studierenden den Rohbau der unterirdischen Verkehrsstation „Gateway Gardens“ in Frankfurt. Der letzte Halt war ebenfalls in Frankfurt auf der Baustelle „Frankfurt Four“. Hier zeigte die Firma Trevi den Studierenden den zurzeit stattfindenden Spezialtiefbau für die geplanten Hochhäuser.

Weitere Informationen zur Pfingsexkursions finden Sie hier.


WTC 2019

Vom 3. bis zum 9. Mai 2019 fand der World Tunnel Congress (WTC) 2019 "Tunnels and Underground Cities: Engineering and Innovation meet Archaeology, Architecture and Art" in Neapel, Italien statt.
Vom Lehrstuhl für Baustoffstofftechnik präsentierten Christoph Schulte-Schrepping und Sven Plückelmann Poster mit aktuellen Forschungsergebnissen aus dem Sonderforschungsbereich (SFB) 837. Herr Schulte-Schrepping hielt während der Konferenz einen Vortrag zum Thema "innovative Ringspaltmörtel" mit dem Titel "Development of a test setup for the stimulation of the annular gap grouting on a semi technical scale".

Mehr Informationen zur WTC 2019 finden Sie hier.


Deutscher Bautechnik Tag 2019

Am 07. und 08. März 2019 veranstaltete der Deutsche Beton- und Bautechnik Verein E.V. (DBV) den diesjährigen Deutschen Bautechnik-Tag im ICS Stuttgart. Unter dem Motto „Wandel braucht Visionen und Macher“ boten 80 Vorträge und 60 Aussteller den rund 1.500 Teilnehmer*innen neue Impulse aus der Praxis des Planens und Bauens sowie der Wissenschaft. Vertreter*innen des Lehrstuhls für Baustofftechnik, des Lehrstuhls für Statik und Dynamik sowie des Sonderforschungsbereichs 837 waren vor Ort.


fib Congress 2018 in Australien

Vom 07.-11. Oktober 2018 fand in Melbourne, Australien der fünfte internationale fib Kongress statt. Mit über 650 Teilnehmer*innen aus verschiedenen Nationen wurde die Veranstalltung durch ein vielfältiges Programm, welches u.a. aktuelle Fachthemen zum Betom umfasste, ausgetragen.

Herr M.Sc. David Ov hielt dort einen Vortrag zum Thema "Material Fatigue of Steel Fiber Reinforced High Performance Concrete for On- and Offshore Wind Turbines".

Weitere Informationen finden Sie hier.


Kontakt

Lehrstuhl für Baustofftechnik

Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
Ruhr-Universität Bochum

Universitätsstrasse 150
Gebäude IC 6 - 115
44801 Bochum
✆:  0234 32 - 28649
℻: 0234 32 - 14113


Anreise


Ankündigungen